Vortrag

Allianzen zwischen Väterrechtlern, Abtreibungsgegnern und Rechtsextremen


Wenngleich Väterrechtler auf den ersten Blick ideologisch wie auch bei politischen Auftritten oftmals harmlos erscheinen, zeigt sich bei genauerer Betrachtung, dass gerade der in ihren Reihen kultivierte Antifeminismus sowie auch die unterschiedlich ausgeprägte Männerbündelei große eine Bedrohung für Frauen und Feministinnen darstellt. Zudem ist ihre gesellschaftliche Akzeptanz sowie auch ihre politische Relevanz als Teil eines immer stärker werdenden antifeministischen
Backlashs zu sehen, der zunehmend versucht, die feministischen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte in Frage zu stellen. Nicht zuletzt zeigen sich diese Allianzen
auch immer wieder durch ihre Überschneidungen zur FPÖ, die sich als politisches Sprachrohr für die Interessen der jeweiligen Gruppe einsetzen.
Der Vortrag wird ideologische Hintergründe, ausgewählte Beispiele personaler Überschneidungen und Vernetzungen sowie mögliche Protestformen gegen diese Gruppen behandeln.

Judith Goetz, Literatur- und Politikwissenschafterin, Mitglied der Redaktion Context XXI sowie der LICRA (Liga gegen Rassismus und Antisemitismus); zahlreiche Artikel und Vorträge zu den Themenbereichen Rechtsextremismus, Gedenkpolitik und Gedenkkultur in Österreich sowie zu feministischen/frauenpolitischen Fragestellungen.
Moderation: Sabine Sölkner


Vergangene Termine