Theater

Alle sieben Wellen


Eine digitale Liebesgeschichte, nach dem Roman von Daniel Glattauer.

Daniel Glattauer wagt mit "Alle sieben Wellen" eine Fortsetzung von "Gut gegen Nordwind" und gibt damit seinen Protagonisten Emmi Rothner und Leo Leike eine zweite Chance.
Es kommt erwartungsgemäß zu der persönlichen Begegnung, die den beiden in "Gut gegen Nordwind" noch verwehrt blieb. Dennoch bleibt die Entwicklung dieser Internet-Beziehung bis zum Ende spannend. Das nicht zuletzt wegen der permanenten Wendungen im Verlauf der Beziehung und vor allem wegen der immer wieder überraschend witzigen und tiefsinnigen Dialoge dieser schlagfertigen Charaktere.

Der Titel bezieht sich auf die These, dass am Meer jede siebente Welle höher sei als die anderen und deshalb eine Wende, eine Rettung sein könne.

Der Roman erschien 2009 und wurde wie zuvor "Gut gegen Nordwind" zum Bestseller. Er wurde in 35 Sprachen übersetzt. Die Uraufführung der Bühnenfassung fand 2010 im Theater in der Josefstadt statt.


Vergangene Termine