Kunstausstellung

Alfred Kubin – Architektonische Phantasien


Kubins Vorliebe für das Phantastische kommt auch in seinen Architekturdarstellungen zum Ausdruck. Es gibt nur wenige Zeichnungen, die Gebäude topografisch genau wiedergeben. Zumeist verfremdet er Häuser, Türme, Mühlen, Burgen und Bauernhöfe zu (alp)traumhaften, märchenhaften oder exotischen Gebäuden. Giebelige und wankende Häuser, Türme in Wüstenlandschaften und ferne Tempel scheinen direkt aus seinen Traumwelten entsprungen zu sein. Kubin belebt seine oft detailreichen Architekturen zudem gerne mit dämonischen oder naturmystischen Wesen sowie Märchen- und Sagengestalten.


Vergangene Termine