Kabarett

Alfred Jirkal - Mei Rayon


Schutzhaus Ameisbach

1140 Wien - Penzing, Braillegasse 1

Do., 23.04.2020

20:00
Corona-Virus: Veranstaltungen sind bis inkl. 13. April untersagt. Bei Fragen zu bereits gekauften Tickets wenden Sie sich bitte direkt an das Veranstaltungshaus.

Die Herzen des Publikums erobert der gebürtige Wiener Fredi Jirkal, dem das Leben (er war 18 J. Briefträger) sein Programm über die Hausparteien in seinem Rayon (Gebiet) förmlich aufdrängt. Mit skurriler Offenheit kann er mit seinen Alltagsgeschichten für ein besseres Verständnis einer ganzen Berufsgruppe sorgen.

Das erste Solo-Programm der beinahe immer optimistischen Ausnahmeerscheinung Jirkal handelt ausschließlich vom Postler-Dasein. Den größten Teil der Ideen hat er sich nach eigenen Angaben aus seinen jahrelangen Berufserfahrungen geholt. Kabarett als Verarbeitung des eigenen Lebens, der Konflikte mit den Chefs, Diskrepanzen mit den Parteien u. Imageprobleme, mit welchen Postler immer wieder einmal zu kämpfen haben. Diesen Aspekt betreffend hat Jirkal gleich mit den Gerüchten aufgeräumt, dass Postler angeblich immer von vielen Frauen umlagert werden, aber nicht mit Hunden können.

Eine gelungene Mischung aus Schenkelklopfer und Tiefgang – die verrät, dass er seinen Beruf mit Leib und Seele ausübte.
Er ist, was er ist! Absolut authentisch begeistert Fredi Jirkal seit 8 Jahren jedes Publikum. Mit kleinen
und großen Alltagskomödien u. -dramen, die sich hinter anonymen Wohnungstüren abspielen…

„Die Geschichten sind zu 99% wahr“, versichert der professionelle Quereinsteiger.

Ein Mann jedenfalls, den man sich merken – und ein Postler-ABC, das man sich nicht entgehen lassen sollte..