Klassik

Alexei Lubimov & Alexei Grotz, Hammerklavier


Nicht voneinander lassen können und doch getrennt sein. Aber aufgehoben in der Kunst! Dies trifft so ziemlich das mentale Setting der romantischen vierhändigen Klavierliteratur.

Alexei Lubimov und Alexei Grotz zelebrieren sie u. a. anhand eines der bedeutendsten Werke Schuberts überhaupt, nämlich seiner berühmt-berückenden f-moll-Fantasie.

Programm:

Franz Schubert

Marche caractéristique C-Dur D 968b/1 für Klavier zu vier Händen (1826 ?)

Allegro a-moll D 947 für Klavier zu vier Händen «Lebensstürme» (1828)

Impromptu c-moll D 899/1 (1827)

Fantasie f-moll D 940 für Klavier zu vier Händen (1828)






Ausgewählte Tänze

Divertissement à l'hongroise g-moll D 818 für Klavier zu vier Händen (1818)


Vergangene Termine