Kabarett

Alexander Georg - Homosexy


In Homosexy erzählt er über Dinge, die Sie zum Lachen, Staunen, Ärgern und auch Kreischen bringen werden. Er beschreibt Beobachtungen seiner Umwelt in gewohnt bissiger, witziger aber natürlich auch ziemlich schmutziger Art und Weise.Natürlich setzt er mit manchen „uferlosen G’schichten“ auch seinen Plan fort, den heterosexuellen Mitmenschen das Leben am anderen Ufer näher zu bringen. Damit hatte er ja bei “Schwul – aber nett” schon großen Erfolg. Aber auch seine lesbischen und schwulen Mitmenschen werden sich in manchen Erzählungen wiederfinden und bleiben nicht verschont. Die Themen sind wieder weit gestreut. Es geht um selbsterprobte Aphrodisiaken bis hin zu der Frage, warum Männer oft Ihren Hintern mit der Geldbörse in der Arschtasche deformieren. Sprechen schwule Männer wirklich offener über Sex? Wo sind die großen Unterschiede zwischen Heteros und Schwulen? Warum wird oft angenommen, dass ein Schwuler nicht weiß wie eine schöne Frau aussieht? Wollen Frauen auch den schnellen Sex? Warum haben Frauen aber auch Männer so vielen Schnick-Schnack in der Wohnung? Was geschieht bei einer „Naked-Party“? Natürlich gibt es auch wieder Reiseberichte mit pikanten Details. Die Indien-Geschichte ist mittlerweile schon ein Renner. Wie schon beim ersten Programm wird Alexander Georg gern Fragen der Zuseher beantworten … spontan, ehrlich und vor allem sehr informativ und wie gewohnt politisch unkorrekt.


Vergangene Termine