Klassik

Albert Mühlböck, Klavier - Wir tanzen am Rande eines Vulkans


Gedenkkonzert zur 100. Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges. Dieses Zitat von Maurice Ravel, mit dem er seine Komposition La Valse charakterisiert, beschreibt am besten die Stimmung unmittelbar vor dem ersten Weltkrieg, dessen Ausbruchsdatum sich 2014 zum hundertsen Mal jährt

Programm (leichte Änderungen möglich) :

Alban Berg – Jonathan Faiman 3 Stücke aus Wozzeck

William Bolcom Der Garten Eden

Igor Stravinsky: Suite von der „Geschichte vom Soldaten“

Johann Strauss - Otto Schulhoff Pizzicato Polka

Gustav Holst: Mars, der Kriegsbringer

George Gershwin – Earl Wild: Etude

Leo Ornstein: Poems of 1917

Astor Piazzolla - Kyoko Yamamoto: Tango Café 1930

Maurice Ravel La Valse

"Wir tanzen am Rande eines Vulkans"

Gedenkkonzert zur 100. Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges. Dieses Zitat von Maurice Ravel, mit dem er seine Komposition La Valse charakterisiert, beschreibt am besten die Stimmung unmittelbar vor dem ersten Weltkrieg, dessen Ausbruchsdatum sich 2014 zum hundertsen Mal jährt. Er hat wohl keinen Menschen unbetroffen gelassen; und neben den offensichtlichen Auswirkungen auf Politik und Wirtschaft und Gesellschaft , hat auch das Kunstleben einschneidende Änderungen erfahren. Viele Musiker, manche auch aktiv im Einsatz, haben das miterlebte Leiden und Sterben in ihren Werken auf ganz unterschiedliche Weise ausgedrückt. Das musikalische Leben in Wien stand jedoch keineswegs still, so war zum Beispiel unmittelbar vor und auch während des Krieges die Zahl der Operettenuraufführungen überraschenderweise beinahe gleich mit der Vorkriegszeit.

Dieses Konzert möchte den Zuhörer in diese fast surreale Stimmung versetzen, in dem vom Weltkrieg zeugenden Werken Stücke gegenübergestellt werden, die von der damals gängigen Tanzmusik (Walzer, Ragtime, Tango...) inspiriert sind.

Den Abschluß bildet „La Valse“, Ravel’s musikalische Darstellung vom Zusammenbruch einer Epoche, die er als Apotheose des Wiener Walzers bezeichnet. Er führt die Fin-de-siècle-Stimmung zu ihrem tragischen Ende und verdeutlicht den Untergang der Werte und Normen.
http://www.albert-muhlbock.com/


Vergangene Termine