Tanz

Akram Khan Company - Desh


Als sein bisher persönlichstes Stück bezeichnet Akram Khan dieses abendfüllende Solo für große Bühne. Der Ausnahme-Choreograf stammt aus einer bengalischen Einwandererfamilie und ist im Londoner Stadtteil Wembley aufgewachsen. Das Land seiner Herkunft kannte er lange nur aus Erzählungen, und doch war Khan bereits als Schüler begeisterter Kathak-Tänzer. Mit 14 Jahren erhielt er eine Rolle in Peter Brooks’ Theaterereignis „Mahabharata“.

In „DESH“ (übersetzt: „Heimatland“) wendet sich der vielfach ausgezeichnete Künstler nicht nur den tragischen und komischen Seiten des Landes seiner Vorfahren Bangladesh zu, sondern auch den Spuren, die dessen Kultur in ihm hinterlassen hat. In dem beeindruckenden Bühnendesign von Tim Yip, dessen Ausstattung des Films „Crouching Tiger, Hidden Dragon“ mit einem Oscar honoriert wurde, erzählt er in starken Bildern und meisterhaftem Tanz von einem durch zwei Kulturen geprägten Leben und einer doppelten Identität genauso wie von einem Call Center und seiner starken Vater-Sohn-Beziehung.

Stückdauer: ca. 80 min.


Vergangene Termine