Tanz

Akemi Takeya - Lemonism x Japonism & Minimalism


Der Körper ist wild – eine Zeitbombe, die jederzeit hochgehen kann. Alle wissen das, und trotzdem faszinieren die Eruptionen, die dieser menschliche Körper hervorbringt, immer wieder aufs Neue. Die aus Japan stammende Wiener Tänzerin und Choreografin Akemi Takeya taucht tief in diese Ungezähmtheit.

Nach dem Triumph ihrer Performance Lemonism x Actionism 2015 im Mumok zeigt sie jetzt eine neue Version als Lemonism x Japonism & Minimalism & Symbolism & Actionism im Museum Leopold. In diesem Ritual treffen Frucht- und Menschenfleisch, Desorganisation und Ekstase auf die Kunst des 20. Jahrhunderts: In einer großen Auseinandersetzung mit vier historischen Kunst-„Ismen“ in Verbindung zu Takeyas zyklischer Ordnung der Zitronen: Hier heißt die Zitrone Nr. 71 „Black Bonsai“, die Nr. 58 „Happy Monkey“ und Nr. 46 „Metaphor-Toaster“.

Uraufführung
Dauer: 50 min


Vergangene Termine