Volxmusik / Neue Volksmusik · Wienerlied

Agnes Palmisano & Die OÖ. Concert-Schrammeln


Klang-Atmosphäre aus Wien, original gedudelt und geschrammelt, sinnlich und virtuos in allen Facetten.

In Wien treffen seit Jahrhunderten Gegensätze aufeinander. Das hat auch die Wiener Musik geprägt, der sich Stimm-Magierin Agnes Palmisano und die OÖ. Concert-Schrammeln mit Hingabe widmen. Besonders kulminieren die Gegensätze im Wiener Dudler, der Mischung aus Jodler und Koloraturgesang. In seiner Süße und Derbheit, den Höhenflügen und Abgründen, ist er musikalischer Spiegel der Stadt.

Agnes Palmisano
ist in Wien geboren und wuchs in Wöllersdorf (NÖ) und Moskau auf. Nach der Matura in Wiener Neustadt absolvierte sie vorerst die Ausbildung zur Sonderschullehrerin. 1997-2005 Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Studienschwerpunkten Musiktheater, Ensembleleitung und Lehrgang für Atmung und Bewegung.

Private Studien u.a. bei Kurt Widmer, Antonio Carangelo, Gerhard Kahry, Christian Koch,…
Schauspielkurse bei Stephan Perdekamp, Robyn Lee und Justus Neumann.
Tanz: Kurse in Standardtanz, Volkstanz, Modern Jazz und Improvisation.

2002 erste Begegnung mit dem „Wiener Dudler“ (seines Zeichens immaterielles Kulturerbe der UNESCO), einer im 19. Jahrhundert entstandenen Mischform von Jodler und Koloraturgesang, als dessen führende Interpretin und Expertin sie heute gilt. Intensive Auseinandersetzung mit „Wiener Musik“ im Grenzbereich zwischen „Kunst“ und „Unterhaltung“ der letzten Jahrhunderte. Zusammenarbeit unter anderem mit Gerhard Bronner, Karl Hodina, Walther Soyka, Peter Havlicek, Roland Sulzer, Roland Neuwirth, Trude Mally, Kurt Girk, den oberösterreichischen Concertschrammeln, Karl Markovics, Paul Gulda, Klammer Reloaded,…

Derzeit vor allem Konzertprogramme mit dem Agnes-Palmisano-Trio, mit Klezmer reloaded, Paul Gulda.

Gemeinsam mit Roland Sulzer (Akkordeon) und Peter Havlicek (Kontragitarre)
entstanden die beiden CDs „Wienerley“ (2004) und „Wiener Halbwelten“ (2006),
mit VIENNART die CD „Übern Semmering“ (2010),
Mit KLEZMER RELOADED die CD „Mahler Reloaded“ (2011),
Im Agnes Palmisano Trio die CD „Die wahre Liebe…“ (2012),
Mit der Pianistein Clara Frühstück die Ersteinspieleung der Lieder von Walter Deutsch/Emil Breisach: „Halt es fest das Leben“ (2013).
im Agnes Palmisano Trio und mit Freunden: WEAN UND SCHDEAM (2015)
und IN MEIN HEAZZ (2018)

Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie bereits in viele bedeutende Städte Europas, Asiens und Südamerikas: Bayreuth, Bethlehem, Berlin, Bonn, Bozen, Brüssel, Budapest, Buenos Aires, Curitiba, Lissabon, Jerusalem, München, Paris, Peking, Rio de Janeiro, Salzburg, Santiago di Chile, Salta, Sao Paulo, Sarajevo, Valdivia, Valparaiso, Wien…
Engagements der letzten Jahre an der Oper Dortmund, dem Wiener Burgtheater, Bayrische Staatsoper, Comödie Fürth, Kabarett Simpl, Wiener Volksoper, Theater an der Wien,…

Agnes Palmisano ist regelmässig in Radio oder Fernsehen präsent, unter anderem in ORF, Servus TV, Arte, BBC, WDR, ARD etc.

Bis 2011 leitete Agnes Palmisano den Musikschwerpunkt einer Schule für geistig schwerstbehinderte Kinder in Wien und war Lehrbeauftragte der Musikuniversität Wien für integrative Musikschularbeit. Seit 2018 unterrichtet sie an der Pädagogischen Hochschule Baden. Sie ist Mutter zweier Söhne.


Vergangene Termine