Klassik

Agnes Palmisano, Gesang, Paul Gulda, Klavier



Paul Gulda, nach Herkunft und Neigung von der Tradition Wiener Klavierspiels ebenso geprägt wie auch vom musikalischen Grenzgängertum. Agnes Palmisano, volksmusikalisch verwurzelt, über oder auch trotz klassischer Studien zur ungekrönten Königin des traditionellen Wienerliedes und des Wiener Dudlers aufgestiegen. Aus der Begegnung dieser beiden „Urwiener“ entspinnt sich eine Grenzen und Genres sprengende Auseinandersetzung über die „Schöne Musi“ mit Musik aus vier Jahrhunderten, von Purcell bis Alban Berg, von Schubert bis zum Wienerlied. Ernsthaft und mit Schmäh, nachdenklich und mit Humor, voll Hingabe und Leichtigkeit. Einfach schön – was immer das bedeuten mag.