Klassik

Agnes Palmisano, Fabian Rucker, Gesang, Paul Gulda, Klavier



Triad< (englisch) steht für Dreizahl, Dreiheit, eine Gruppe von drei Gottheiten, ein gruppentherapeutisches Format, eine Konstellation internationaler Wirtschaftsräume, einen kriminellen Geheimbund aus China, und es ist auch die Übersetzung für einen Dreiklang in der Musik.
Ähnlich vielfältig wie die Bedeutungen des Wortes sind auch die Ansätze des gleichnamigen Trios. Das Beziehungsbündnis der Wienerliedsängerin Agnes Palmisano, des Konzertpianisten Paul Gulda und des Jazzsaxofonisten Fabian Rucker ist ein inspirierendes Miteinander. Die jeweils anderen musikalischen Standpunkte eröffnen neue Sicht-, Hör- und Spielweisen, sowohl die Eigenkompositionen, als auch die musikalischen Leitbilder der drei MusikerInnen betreffend.
Fast instinktiv, ohne viel Absprache, entsteht ein musikalischer Dialog, der nicht danach fragt, ob er in der Sprache des Jazz, der Klassik oder der Volksmusik geführt wird.



Vergangene Termine