Pop / Rock

Affine Night


Das in Wien beheimatete Artistkollektiv und Independent Label Affine Records präsentiert bei dieser Labelnacht am 24. Oktober 2015 die ganze Bandbreite seines Repertoires. Dorian Concept, Ogris Debris, Cid Rim, The Clonious, Crack Ignaz & Wandl..... und das ist noch nicht mal alles.

Producer, Composer und Tastenvirtuose Dorian Concept, der Ende letzten Jahres sein vielbeachtetes Album „Joined Ends“ auf dem renommierten englischen Label Ninja Tune veröffentlichte, gibt eines seiner raren Wien Konzerte. Gemeinsam mit seinen langjährigen musikalischen Weggefährten Cid Rim (Schlagzeug) und The Clonious (Bass) begeistert Dorian Concept mit seinem berühmt-berüchtigten Hybrid aus dichten analogen Synth Phrasen und wuchtigen elektronischen Basslinies. Passt in keine Genreschublade!

Auch Labelkollege Cid Rim umschifft bei seinem Live-Set elegant so manches Regelbuch und liefert den musikalischen Beweis wie „Hybrid Dance Music“ in Zukunft klingen kann. Das Duo Ogris Debris macht sich ebenfalls nicht besonders viel aus Genre-Dogmen und verbindet bei seiner ironisch-humorigen Live Show in unnachahmlicher Weise pulsierende Elektronik mit Pop-Appeal, Lässigkeit, Exzess und Hochkultur.

Komplex aber funky trifft wohl als Beschreibung auf Multi-Instrumentalist Sixtus Preiss am besten zu. Zusammen mit Peter Rom (Gitarre) und Manu Mayr (Bass) von der JazzWerkstatt Wien plus Lukas König am Schlagzeug, bekannt von der Trashimprogroove-Band Koenigleopold, macht Sixtus gemeinsame Sache und präsentiert brandneuen Stoff aus seinem Maschinenraum. Ein weiteres Highlight dieser Nacht markiert der gemeinsame Auftritt „des eigenwilligen Rap-Phänomen“ Crack Ignaz mit dem blutjungen Super-Producer Wandl, dem Rising Star aus dem Affine Records Camp.


Vergangene Termine