Literatur

Adolf Opel - Du silberne Dame du. Briefe von und an Lina Loos


Einmal am Peter-Altenberg-Stammtisch sitzen, von Joseph Roth mit einem Buch beschenkt werden, Arthur Schnitzler zu einem Theaterstück anregen, im Salon von Berta Zuckerkandl plaudern, mit Vicki Baum über Literatur sprechen und sich von Adolf Loos über Architektur belehren lassen. Lina Loos hat all das gemacht. Sie war Vertraute, Freundin, Lehrerin und Schülerin so vieler beeindruckender Persönlichkeiten. Die neue Sammlung mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Briefen lässt viele dieser Begegnungen lebendig werden und uns in das Wien ihrer Zeit eintauchen.

Lina Loos (1882-1950, Wien). Nach kurzer Ehe mit dem Architekten Adolf Loos als Schauspielerin und Kabarettistin an renommierten Bühnen u.a. in Wien, Berlin und New York. Ab 1904 regelmäßig journalistische und literarische Veröffentlichungen in diversen Magazinen und Zeitungen. Sie engagierte sich in der Frauen- und Friedensbewegung, Vizepräsidentin des Bundes demokratischer Frauen und Mitglied des Österreichischen Friedensrates.

Adolf Opel editierte die gesammelten Schriften von Adolf Loos sowie die Loos-Bücher Kontroversen, Konfrontationen und Alle Architekten sind Verbrecher in der Edition Atelier und – zusammen mit dem Übersetzer Josep Quetglas – die erste Ausgabe sämtlicher Schriften von Adolf Loos in spanischer Sprache, Escritos I und Escritos II. Gestaltung der Adolf Loos-Ausstellung im Centro de Arte y Communicación, Buenos Aires 1981 und der Ausstellung Adolf Loos – Interieurs und Utopie, Wien 1986. Kulturpublizist, Theater- und Filmautor, Gestalter der Serie Lebendes Wort – Bleibendes Werk (Filmdokumentationen mit und über Elsie Altmann-Loos, Elisabeth Bergner, Albert Drach, Viktor E. Frankl, Otto v. Habsburg, Carry Hauser, Hans Weigel, Simon Wiesenthal und andere). Zahlreiche Preise bei internationalen Filmfestivals, Preis des Wiener Kunstfonds 1979, Theodor-Körner-Preis 1981, 1987 und 1993. In der Edition Atelier hat er auch Das Buch ohne Titel von Lina Loos neu herausgegeben.


Vergangene Termine