Kunstausstellung

Adolf Frohner


Das Essl Museum widmet Adolf Frohner in seinem Jubiläumsjahr 2014 die erste Retrospektive seit mehr als zehn Jahren.

ie Personale zeigt einen Überblick über sein Schaffen mit zentralen Werken aus allen Perioden. Frohner erregte zunächst im Kontext des Wiener Aktionismus Aufsehen. Jedoch bildete der Aktionismus nur eine kurze Phase seines Schaffens. Bereits in den frühen 1960er Jahren wandte er sich wieder stärker der Malerei, Zeichnung und Plastik zu, deren Grenzbereiche er auslotete. Die im aktionistischen Aufschrei gestellte Frage, was das Mensch-Sein ausmacht, bestimmte jedoch seinen weiteren Weg. Mit seinem kritischen Menschen- und Weltbild avancierte Frohner zu einem der wichtigsten österreichischen Künstler nach 1945. In Frohners fünf Jahrzehnte umspannendem Oeuvre ergänzen sich serielle Grafiken, erzählerische Monumentalbilder und experimentelle Objektarbeiten.

Zeitgleich präsentiert das Forum Frohner in seinen Räumlichkeiten in Krems eine Schau zum Frühwerk des Künstlers im Dialog mit Zeitgenossen. In der Ausstellung „Blutorgel. Adolf Frohners Anfänge im Wiener Aktionismus“ im Forum Frohner sind neben zentralen Materialarbeiten Adolf Frohners aus den frühen sechziger Jahren, wie z.B. „Verschlossenes“ 1963 oder „Das hohe Bett der Rituale“ 1963 auch Werke von Hermann Nitsch und Otto Muehl zu sehen.

Öffnungszeiten
Montag geschlossen Dienstag – Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch 10.00 – 21.00 Uhr

Tickets
Erwachsene € 7
Ermäßigt (Senioren, Gruppen ab 15 Personen) € 5
Familien (2 Erwachsene mit Kindern) € 10
Jahreskarte € 30
Freier Eintritt: Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre,
Studenten, Präsenz- Zivildiener, Arbeitslose
Ermäßigten Karten können nur gegen Vorlage der entsprechenden Dokumente (Studentenausweis, Pensionistenausweis, Ö1 oder Die Presse Clubkarte etc.) ausgegeben werden.

Kostenloser Shuttlebus
Besucherinnen und Besucher können das kostenlose Shuttlebus-Service vom Zentrum in Wien, Albertinaplatz 1 in Anspruch nehmen. Dienstag bis Sonntag 10, 12, 14, 16 Uhr und retour vom Essl Museum um 11, 13, 15, 18 Uhr.


Vergangene Termine