Jazz · World Music

Addys Mercedes


Eine musikalische Familienaffäre mit der Enkelin von Buena Vista

Geboren in der Provinz Guantánamo Lebt und schreibt Songs in Deutschland Anders. Liebevoll. Augenzwinkernd.

Addys Mercedes, charismatische Ausnahmesängerin aus Kuba, befreit die Musik ihrer Heimat von staubigen Klischees dicker Zigarren, singender Opas und leichter Mädchen. Den „New Cuban Son“ – eine Wiederbelebung der Essenz kubanischer Klänge erfunden zu haben - das bescheinigen ihr die Kritiker: Modernes, europäisches Songwriting trifft auf halbem Wege die schönsten Momente der temperamentvollen Traditionen von der Karibikinsel. Bei der fulminanten Addys Mercedes wird daraus diese Art von Musik, die einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Sondern ins Herz.

Mit ihrer Tochter Lia (12), Jungstudentin der Violine an der Folkwang Universität der Künste, und einer so außer- gewöhnlich besetzten wie ungewöhnlich gut eingespielten Band an ihrer Seite geht sie nun auf Tournee – „En Casa de Addys“ heißt das Quartett und ihr neues Liveprogramm. Und ganz wie bei Addys im Wohnzimmer fühlt sich bei diesen besonderen Konzerten von der ersten Minute an der geneigte Zuhörer – beim andächtigen Lauschen Addys` turbulenter Geschichten über ihr Leben und ihre eigenen Wege zwischen und in zwei Welten, beim Mitsummen der markant-melancholischen Melodien, beim Schwingen des Tanzbeines zu den warm-vibrierenden Rhythmen.

Addys Mercedes ist eine dieser Sängerpersönlichkeiten, die man heutzutage leider so selten antrifft: Künstlerische Reife vereint sie mit großer Neugier, Lebensklugheit trifft Leidenschaft. Daraus entsteht eine Mischung, die auf einzigartige Art und Weise kubanischer Musik ein ganz neues Gesicht gibt. Ein interessantes Gesicht, das sehr sympathisch strahlt.

Altehrwürdige Konzerthäuser in 16 Ländern wie die Alte Oper Frankfurt, das Södra Teatern Stockholm, die Stadsschouwburg Brugge und das Convento do Beato Lissabon kamen genauso in den Genuss dieser musikalischen Familienaffäre wie große Festivals mit Künstlern wie Eric Clapton, Ringo Starr und Bob Geldof. (Pressetext)

Addys Mercedes: vocals, bass, cajon, maracas
Cae Davis: bass, guitar, percussion, vocals
Pomez di Lorenzo: electric & acoustic guitar, backing vocals
Lia: violin, percussion, backing vocals


Vergangene Termine