Klassik

Academia Allegro Vivo


Nein, die Ziersdorfer Konzertgäste müssen nicht zu Vampiren werden, um die berühmten Melodien aus „Wiener Blut“ in sich aufzusaugen. Außerdem ist fraglich, ob der Cholesteringehalt von Wiener Blut sehr bekömmlich ist, wenn man an die reichhaltige Kost denkt. Ein anderer Hunger, nämlich der auf klassische Musik, auf Walzer, Polkas und Menuette von Haydn, Mozart, Schubert und Strauß, wird mit Sicherheit gestillt und lässt uns mit Appetit auf mehr in das neue Konzertjahr gleiten.
Academia Allegro Vivo, Bijan Khadem-Missagh – Dirigent


Vergangene Termine