Klassik

Academia Allegro Vivo - Nächtliche Inspiration


Orchesterkonzert mit Werken von W.A. Mozart, Suk, Boccherini u. a. in Laxenburg.

„Nächtliche Inspiration“

G. Rossini, aus der Streichersonate in C-Dur
Allegro
J. Haydn, aus der Cassation für Streicher in G-Dur, Hob. II:2
Scherzo. Presto
Allegro moderato
Menuet
Finale. Presto
W. A. Mozart, Divertimento KV 136
Allegro
Andante
Presto
W. A. Mozart, aus der Serenade für Streicher KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“
Allegro

Pause

Strauß Johann, „Indigo-Marsch“ op. 349
Strauß Johann, „Tausend und eine Nacht“, Walzer op. 346

Strauß Johann, Intermezzo aus „Tausend und einer Nacht“

Strauß Johann, „Die Bajadere“, Polka schnell op. 351
Strauß Johann, „Fledermaus“ Polka op. 362
Strauß Johann, „Du und Du“, Walzer op. 367
Strauß Johann, „Tik-Tak“, Polka op. 365

Academia Allegro Vivo
Bijan Khadem-Missagh, Dirigent

Schon zur Zeit der Wiener Klassik waren Nachtmusiken eine beliebte Unterhaltung, die sich meist unter freiem Himmel abspielte. In der Zeit der Romantik inspirierte die Nacht zahlreiche Komponisten zu abendfüllenden Werken. Auch in der Salonmusik von Johann Strauss und in seinen bedeutendsten Operetten spielen sich im Schutze der Nacht, abenteuerliche Märchen, Verwechslungs- und Liebeskomödien ab. Die Academia Allegro Vivo präsentiert unter der Leitung von Bijan Khadem-Missagh daraus die berühmtesten Walzer, Polkas und Märsche.


Vergangene Termine