Klassik

Abschlusskonzert Musikwerkstatt Stift Göttweig


Werkstattmeisterin Evelyn Fink-Mennel versammelt heuer von 5.–10. Juli acht erfahrene ReferentInnen. Sie kommen ursprünglich aus Dänemark, USA/ Libanon, Griechenland, Bosnien, Schweiz, Deutschland und Österreich, vermitteln auf hochprofessionelle Art ihre Kunst an die TeilnehmerInnen der Werkstatt. Als ein Schwerpunkt wird heuer die unlösbare Verbindung zwischen Musik und Tanz, zwischen Ton und Schritt besonders betont.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die untemperierte Stimmung, denn traditionelle Musik ist Naturmusik, sie fußt auf der Naturtonreihe. Traditionelle Musik ist grundsätzlich untemperiert. Das können wir beim Singen und beim Musizieren mit vielen Instrumenten nachprüfen. Die Schlussveranstaltung findet traditionell an verschiedenen Orten des herrlichen Stiftes Göttweig statt. Sie dient als Konzert ebenso wie als Erinnerung an das, was im Laufe der Woche erarbeitet wurde. Die TeilnehmerInnen verbinden sich zu Ensembles unterschiedlichster Größen und Instrumentierungen.

Die Erfahrung vergangener „Reprisen“ lehrt, dass hier auf oft unglaubliche Art einfach großartig Musik gemacht wird. Am 23. Juli wird außerdem ein Teil der TeilnehmerInnen und ReferentInnen bei Musik unterm Marillenbaum bei den Winzern Krems zu hören sein.


Vergangene Termine