Klassik

Abschlussaufführung Operncamp - Medea


Raphael Schluesselberg Musikalische Leitung
Anna Bernreitner Regie
Hannah Öllinger Kostüme
Manfred Rainer Bühne
Ulrich Permanschlager Chorleitung
Hanne Muthspiel-Payer Gesamtleitung Operncamps

Wie weit darf Rache gehen? Die Zauberin Medea tat einst alles für ihren geliebten Mann Jason. Sie verriet die eigene Familie, verschaffte Jason das Goldene Vlies und floh mit ihm ins Ungewisse. Doch Jason blieb ihr nicht treu. Er verließ Medea und raubte ihr die gemeinsamen Söhne. Wir fragen uns: Wie weit darf Rache gehen? Von der berühmten Medea-Sage gibt es zahlreiche Bearbeitungen. Unter den vielen Vertonungen gilt die Oper Médée von Luigi Cherubini als die bedeutendste. Kaum jemand bringt Medeas Gefühlswelt so eindringlich zum Ausdruck: Sie ist zerrissen zwischen Liebe und Eifersucht, Gefühl und Vernunft.


Vergangene Termine