Theater

Abschied von Ignaz Kirchner


Das Burgtheater trauert um Kammerschauspieler Ignaz Kirchner. Kolleg*innen und Weggefährt*innen erinnern sich am Sonntag, den 9. Dezember 2018, um 11 Uhr im Akademietheater an den großen Schauspieler.

„Ignaz’ lebenslanger Grenzgang zwischen so etwas wie Normalität und Theater war keine Pose, seine Verrücktheiten waren keine possierlichen Maschen oder dankbares Anekdotenfutter, nach dem wir uns im Theater ja auch so sehnen. Nein, Ignaz war wirklich einer der sich mit allem, Leib und Seele, aber eben auch Herz und Verstand diesem Beruf hingab. Wer würde jemals auf die aberwitzige Idee kommen, den kompletten Mann ohne Eigenschaften an zig Sonntagmorgen einer eingeschworenen Gemeinde vorzulesen? Als ich selbst einmal in einer unglücklichen Situation in seiner Garderobe hockte, schluchzend, zauberte Ignaz aus Hosen- und Jackettaschen lauter eingeschweißte Sprüche und Sätze hervor.

Ein Magier des Trostes, ein Taschenspieler, mit ausgestanzter Weltliteratur bestückt: ‚Unser Leben ist der Fluss, der sich ins Meer ergießt, das Sterben heißt.ʻ Federico García Lorca.“
Joachim Meyerhoff


Vergangene Termine