Film

Abira


Lena Zimmer | Myanmar, Thailand, Deutschland 2013 | 42 Min. | OmeU

Als ehemaliger Kindersoldat war Abira an den Kämpfen zwischen der myanmarischen Armee und der Miliz der ethnischen Minderheit der Shan beteiligt. Dieses Leben hat er hinter sich und lebt nun auf den Straßen entlang der thailändisch-myanmarischen Grenze. In einer Welt, in der Brutalität, Drogen- und Menschenhandel den Alltag prägen, scheint es für ein staatenloses Kind wie ihn unwahrscheinlich schwer, aus dem Kreis der Gewalt und der Kriminalität auszubrechen. Doch Abira hört nicht auf zu träumen.

Teilnahme: frei mit gültigem Museumsticket

Treffpunkt: WMW Forum


Vergangene Termine