Tanz

ABC des Tanzes


Was auf der Bühne so unbeschwert leicht und bezaubernd elegant wirkt, ist das Ergebnis präziser Vorbereitungen und subtiler Handwerkskunst. Die Reihe „ABC des Tanzes“ gewährt mit anschaulichen Beispielen profunde Einblicke in die Arbeit des Balletts der Oper Graz, um dessen Arbeit noch besser verständlich und nachvollziehbar zu zeigen.

In der Reihe „ABC des Tanzes“ gibt es die Gelegenheit, mittels anschaulicher Beispiele die Arbeit des Balletts der Oper Graz profund kennen zu lernen. Welche Kräfte zu überwinden sind, damit der tanzende Körper schwerelos wirkt, unter welch physischer Belastung er Höchstleistungen erbringt und wann die Sportmedizin zu Rate zu ziehen ist, darüber informiert der erste Abend unter dem Titel „Illusion und Schwerkraft“. Die große Frage „Wie merk ich mir das?“ wird durch die Methoden und Möglichkeiten der Tanznotation beantwortet, die es erlaubt, eine Choreographie auch für nachgeborene Generationen rekonstruierbar zu machen. Wie der Probenprozess im Ballett abläuft, lässt sich im Rahmen einer choreographischen Arbeitsprobe zum „Sommernachtstraum“ erfahren, denn hier gibt es die exklusive Möglichkeit, das Erarbeiten einer Choreographie im Probenstadium – noch lange, bevor das Endergebnis fertig ist – zu sehen.


Vergangene Termine