Diverses

A Tribute to Christoph Schlingensief


Nach dem Remembering an Christoph Schllingensiefs Todestag im August, lassen wir ihn und seine Arbeit in Gesprächen und Dokus von der Theater-Arbeit mit ihm an seinem Geburtstag hochleben. Irmi und Reinfrid Horn waren mit Christoph Schlingensief beruflich und freundschaftlich verbunden. Als Anna Maria Gruber hat Irmi Horn in mehreren seiner Produktionen (Schnitzler's Brain 2000 / Hurra Jesus - Ein Hochkampf 1995 in Graz - Begnadete Nazis. 1. Großdeutsches Germania-Stechen 1996 in Wien) mitgewirkt.

Christoph Schlingensief war jemand mit einem besonderen Engagement für Menschlichkeit, offenen Diskurs zur Wahrung der Menschenwürde und der Achtung der Lebewesen. Er hat Harmonie geliebt und Zustände des sich wohlig Fallenlassens im Kreise seiner Freunde geschätzt. Da diese Momente aber nur einen winzigen Bruchteil für wenige und meistens privilegierte Menschen im Weltgeschehen ausmachen, konnte er nicht zur Ruhe kommen und hat beständig gearbeitet.

Seine Kunst, seine Vorstellung von Tradiertem und neu Anzulegendem schien einigen provokant. Einem denkenden Menschen jedoch waren seine Arbeiten - in jeglicher Kategorie - an die Persönlichkeit jeder/jedes Einzelnen andockende Prozesse, die Humor, Trauer, Freude, Schmerz als bis ins Mark gehende Berührungs- und Sensibilisierungsmomente einer Humangesellschaft verbindlich bewusst machen konnten.


Vergangene Termine