Theater

A Midsummer Night´s Dream


„Seid ihr denn sicher, dass wir wach sind?“ fragt Lysander am Ende einer ereignisreichen Nacht. Eine klare Antwort darauf kann ihm niemand geben. Einem glücklichen Ende für die vier Liebenden steht nun dennoch nichts mehr im Weg: Hermia und Lysander haben wieder zueinander gefunden und Helena und Demetrius sind inzwischen ein Paar geworden – dank einer Zauberei in der letzten Nacht. Schuld an allem ist ein Streit zwischen Titania und Oberon, dem Königspaar der Elfen. Was als Rache an Titania gedacht war, sorgt in dieser Nacht für einige Liebesverwirrungen. Puck ist in Oberons Auftrag mit einer Zauberblume unterwegs und schon bald werden alle Beziehungen in Frage gestellt. Außerdem hat die Elfenkönigin nur noch Augen für einen Esel. Auch wenn am nächsten Morgen Schadensbegrenzung betrieben wird und die Entzauberung beginnt, so bleibt dennoch ein leises Unbehagen zurück: Wie sicher kann ich meiner selbst sein?

Benjamin Britten schuf 1960 seine Opernadaption von William Shakespeares Ein Sommernachtstraum. Durch seine differenzierte und farbenreiche Instrumentierung gelang es ihm, die verschiedenen Sphären des Stückes – Handwerker, Liebende und Feen – treffend zu charakterisieren. Besonders die Zauberwelt der Feen besticht durch ihre musikalische Transparenz, die Verwendung von Vibraphon und Celesta sowie den Rückgriff auf barocke musikalische Traditionen.
Musikalische Leitung

Alexander Soddy
Regie

Immo Karaman
Bühne und Kostüme

Nicola Reichert
Choreographie

Fabian Posca
Choreinstudierung

Günter Wallner
Dramaturgie

Rebecca Graitl
Oberon

Yosemeh Adjei
Titania

Elsa Benoit
Puck

Gregor Kohlhofer
Theseus

Kristian Paul
Hippolyta

Christiane Döcker
Lysander

Robin Tritschler
Demetrius

Nikos Kotenidis
Hermia

Anna Pennisi
Helena

Laura Tatulescu
Flute

Alexander Sprague
Starveling

Grga Peroš
Bottom

Nicholas Crawley
Peter Quinze

Sion Goronwy
Snug

Michael Schober
Snout



Thomas Tischler



Kinder der Singschule Carinthia



Kärntner Sinfonieorchester


Vergangene Termine