Kunstausstellung

A echta Deix - Unvergessen! 70 Jahre Manfred Deix


Karikaturmuseum Krems

3500 Krems, Steiner Landstraße 3a

So., 03.02.2019 - So., 09.02.2020

Mo: 10:00 - 17:00 Uhr
Di: 10:00 - 17:00 Uhr
Mi: 10:00 - 17:00 Uhr
Do: 10:00 - 17:00 Uhr
Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
So: 10:00 - 17:00 Uhr

Manfred Deix (1949-2016) bleibt unvergessen! Die Ausstellung „A echta Deix – Unvergessen! 70 Jahre Manfred Deix“ von 03.02.2019 – Februar 2020 ist eine schonungslose Zeitreise in die Untiefen der österreichischen Seele.

Das enfant terrible der Karikatur-Szene provoziert, schockiert und rüttelt an gesellschaftlichen Tabus wie selten zuvor ein österreichischer Künstler. 2019 wäre Manfred Deix 70 Jahre alt geworden. Im Gedenken daran erschien ein großer Bildband „Forever Deix – Der Jubelband“ (Ueberreuter Verlag) und eine neue Dauerausstellung mit über 120 Original-Cartoons aus den Landessammlungen Niederösterreich.

Als besonderes Highlight gelten Die sieben Todsünden von Deix, die schon seit einigen Jahren nicht mehr im Original gezeigt wurden. Die sieben Todsünden mit all ihren menschlichen Unzulänglichkeiten, inspirierten schon viele Künstler zu eigenen Bildzyklen, am bekanntesten sind die Kupferstiche von Pieter Brueghel des Älteren. Die österreichische, deix‘sche Version illustriert eine bunte Schar an Deix-Figuren: Der stolze Gockelhahn, der geizige „dicke Bua“, Menschen erfüllt mit Penisneid, Zorn und Wolllust.

Eröffnungsprogramm
Samstag, 02.02.2019, 17.00 Uhr

Begrüßung: Gottfried Gusenbauer

Moderation: Heinz Sichrovsky

Musikalische Performance: Mario Berger & DJ Pitralon

Eröffnung: Landesrätin Petra Bohuslav in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner