Literatur · Theater

A Brief History of Colonial Revolts


Drawing Lessons nennt William Kentridge seine Vorlesungsreihe, in der er theoretisch profund und spielerisch leicht zentrale Fragen der Philosophie, der Kunstgeschichte und der Politik in Bezug auf seine eigene künstlerische Praxis überprüft.

≫Mir fällt es schwer,persönliche und gesellschaftliche Vergangenheit zu trennen. Wie sind wir dahin gekommen, wo wir jetzt sind? Und welche Einflüsse prägen uns als Individuen?≪
Die sechs Lecture-Performances, mit denen er unter anderem an der New Yorker Harvard University zu erleben war, ermöglichen im Zusammenspiel verschiedenster Techniken wie Zeichnung, Trickfilm, Installation, Puppenspiel, Musik und Tanz einen tiefen Einblick in William Kentridges Geisteswelt.

In unmittelbarer Nachbarschaft zu seiner Annäherung an Franz Schuberts Winterreise präsentieren die Wiener Festwochen In Praise of Shadows und A Brief History of Colonial Revolts: phantastische Reisen durch das Universum eines der bedeutendsten Künstler unserer Zeit.

Von und mit William Kentridge

Video-Editor Catherine Meyburgh
Video-Operator Janus Fouché
Produktionsleitung Tomorrowland / Caroline Naphegyi, Adeline Vicart


Vergangene Termine