Tanz · Theater

[8:tension] Young Choreographers’ Series: Michiel Vandevelde: Andrade


„Die Heiterheit ist die Neunerprobe“, schrieb der brasilianische Schriftsteller Oswald de Andrade 1928 in seinem Anthropophagischen Manifest, dem Gründungspapier einer brasilianischen kulturrevolutionären Bewegung.

Darin heißt es auch: „Pest der sogenannt kultivierten und christianisierten Völker. Gegen sie handeln wir.“ Andrade bezog sich auf das gängige Brandmarken indigener Völker als Kannibalen, das der Propaganda des Kolonialismus diente. Der belgische Choreograf Michiel Vandevelde dreht jetzt die europäische Menschenfresser-Legende im Sinn von Andrade um und startet in diesem sciencefictionhaft düster schillernden, durch Verfremdung zersplitterten und mitreißenden Frauensolo für die großartige Bryana Fritz eine performative Invasion der westlichen Kultur: als „kannibalisierten Tanz“, in dem alle Verweise auf seine Ursprünge unkenntlich gemacht sind.

Österreichische Erstaufführung
Dauer: 60 min


Vergangene Termine