Tanz · Theater

[8:tension] Young Choreographers’ Series: Michelle Moura: Blink - mini unison intense lamentation


Sagen wir einfach, Ayahuasca ist ein Tee, dessen Genuss zu spirituellen Erfahrungen führen kann. Vor allem in vielen Regionen Südamerikas bis weit hinein nach Brasilien wird dieser Pflanzensud bei religiösen Zeremonien getrunken, weil er die visuelle Wahrnehmung verändert und Verbindungen zu Geistern und Ahnen schafft. Diese kulturellen Rituale haben die brasilianische Choreografin Michelle Moura zu ihrer so wohl einzigartigen Performance inspiriert. Das Leitmotiv in dem Duett "Blink" ist das Augenzwinkern als extreme Übung. Die Rhythmen des Zwinkerns verändern die Wahrnehmung, den Blick nach außen ebenso wie den Blick nach innen. Die Performerinnen entwickeln bei zunehmend ekstatischem Sound starke Gefühle zwischen Glück und Traurigsein. Der Tanz ihrer Lider erfasst die Körper der beiden und treibt das Stück auf einen Höhepunkt zu.

Österreichische Erstaufführung
Dauer: 50 min


Vergangene Termine