Ball

5. Wiener Sauschäd´l Ball


Der wahre Pflichtball für Försterliesln, Nebenerwerbsbauern, kecke Dirndln und richtige Hirschen – inkl. Saubratl-Essen.

"Kein Schmäh zu tief - kein IQ zu hoch" lautet das Credo der Sauschäd´l Crew, die am 25. Jänner das Badeschiff am Donaukanal auf den Kopf stellt. Getreu dem Motto „Trash oder Tracht“ ist den Ballgästen alles erlaubt, denn auch in diesem Jahr kennt die kleidertechnische Geschmacklosigkeit keine Grenzen: Egal ob Glitzerfummel, 70er-Styling, Tier-Outfit oder Tracht. Den Titel Miss Sauschäd´l 2014 erhält die Person mit dem schrägsten Auftritt des Abends. Tipp der Sauschäd´l Crew: Dirndl oder Lederhose sind gerne gesehen, aber nicht titelverdächtig!

Neu ist in diesem Jahr die Sauschäd´l Koline im Badeschiff-Restaurant Holy Moly. Ab 20 Uhr werden steirische Köstlichkeiten rund ums Schwein serviert. Ein erster Höhepunkt erfolgt um 23.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch die Sauschäd´l Polonaise. Angeführt von unseren Schärpenträgerinnen MissGunst, MissGeschick und MissAchtung sowie den TänzerInnen der Tanzschule Chris geht es in eine trashige Ballnacht mit Live-Musik und Partymusik der 70er bis 90er Jahre von DJ Arnevet (Passage, Platzhirsch, Almdudler Trachtenpärchenball).

Sauschäd´l-Ball, der ; -[e]s, Sauschäd´l-Bälle [altes steirisches Brauchtum: In altertümlichen Zeiten schlachteten die steirischen Bauern ihr Säue noch eigenhändig. Unbeobachtete Momente nutzten habgierige Nachbarsbauern um den Schädl der ehemals lebensfrohen Sau hinterfotzig zu fladern. Dem untröstlichen Bauern blieb nichts anderes übrig, als die Trophäe mit einem großen Fest – dem Sauschäd´l-Ball – aus den Fängen der Nachbarschaft auszulösen.]


Vergangene Termine