Diverses

20 Jahre Hianzenverein


Vor 20 Jahren - zu „75 Jahre Burgenland“ wurde die Burgenländisch-Hianzische Gesellschaft gegründet und fördert seitdem mit ihrer Arbeit unermüdlich die burgenländische Mundart und Volkskultur des Landes.
Zu diesem Jubiläum ist am 1. Oktober im Haus der Volkskultur in Oberschützen ein großer Festakt um 14.00 Uhr mit einem Festvortrag des Historikers Dr. Gerald Schlag „Der Anschluss des Burgenlandes an Österreich und die Rolle seiner Sprachgruppen“ geplant.

Ab 17.00 Uhr stehen dann Volkstanz und burgenländische Gastlichkeit im Mittelpunkt dieses Nachmittags und Abends. Die Zahoracka Banda unter der Leitung von Ernst Spirk „spült auf“ und dazu gibt es Kesselgulasch und kulinarische Schmankerln, „Möhlspeis“, den typischen Uhudler, Hianzenwein u.v.m. Offenes Volkstanzen und viel burgenländische Gemütlichkeit erwartet die Gäste des Hianzenvereins.
Der Hianzenverein mit seinen über 1000 Mitgliedern ist mittlerweile aus dem burgenländischen Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Gemäß seines Mottos „tuitsnatuits“ wird nicht nur die Tradition gepflegt und Zeitgenössisches gelebt, sondern es wird auch zukunftsweisende Arbeit geleistet für das Burgenland und ein Europa der lebendigen Regionen.


Vergangene Termine