Vortrag

2 x 45 Minuten: Flüchtlingshilfe/ Sozialhilfe


Eintritt frei!
Um Anmeldung wird gebeten. Restplätze 15 min vor Beginn nach Verfügbarkeit

Die Flüchtlingskrise stellt eine gewaltige Herausforderung dar. In einer bereits angespannten ökonomischen Situation werden Ressourcen benötigt, die woanders fehlen könnten. Vor allem die „normale“ Sozialhilfe wird oft als „Opfer“ der Flüchtlingshilfe gesehen. Wie aber sieht die Realität aus – sowohl volkswirtschaftlich als auch in der Praxis von NGOs?

Michael Chalupka (Direktor Diakonie)
Peter Hacker (Fonds Soziales Wien, Flüchtlingskoordinator der Stadt Wien)
Alexander Pollak (Sprecher SOS Mitmensch)
Cecily Corti (Gründerin der VinziRast)
Moderation: Corinna Milborn (Infochefin PULS 4)


Vergangene Termine