Vortrag · Diverses

1960 - Die Neuordnung der Beziehungen zwischen Kirche und Staat



1960 wurde ein Konkordat mit dem Vatikan abgeschlossen, das zunächst für die katholische Kirche und dann in ähnlicher Form für die anderen Religionsgemeinschaften die Verhältnisse zwischen Kirche und Staat neu regelte. Dieses Konkordat, das man als „Kulturpartnerschaft“ zwischen SPÖ und der Kathol. Kirche bezeichnet, beendete die riesigen Vermögensentziehungen während des Nationalsozialismus und leitete neue Beziehungen zwischen der SPÖ und der Kirche ein. Der Vortrag wird die Vorgeschichte und die spannenden Verhandlungen zwischen dem Vatikan, den Bischöfen und den Parteien darlegen.