Pop / Rock · World Music

12. Baranka Park Gedenkfeier mit Harri Stojka


Aufgrund der COVID-19 Verordnung wird die 12. Baranka Park Gedenkfeier verschoben!
NEUER TERMIN: Do, 02. Juli 2020

Die Baranka Park Gedenkfeier wird seit mehr als 10 Jahren vom Verein Voice of Diversity veranstaltet, um der Roma und Sinti zu gedenken, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Mit der Feier wird der Opfer gedacht und auch das Leben und die Kultur der Roma und Sinti sowie der jüdischen und Wiener Kultur gefeiert und vermittelt. Künstler/innen, Autor/innen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Akteur/innen der Zivilgesellschaft, Politiker/innen – sie alle setzen am 20. Mai 2020 mit ihrem (kulturellen) Wirken ein Zeichen gegen das Vergessen.

Baranka Park am Belgradplatz, 1100 Wien
Anfahrt: Bus 7A und 65A (Haltestelle Belgradplatz), Straßenbahn 6, Haltestelle Bernhardtstalgasse, Fußweg ca. 3 Minuten über Bernhardtstalgasse)

Bei Schlechtwetter ganz in der Nähe:
Waldmüllerzentrum, Hasengasse 38, 1100 Wien
(Anfahrt mit 6 zu Neilreichgasse oder 14A zu Sonnleithnergasse)

17 Uhr – Eröffnungsworte

17.30 Uhr - Musikschule Favoriten
18.30 Uhr – Lesung Doris Stojka, Stefan Horvath & Katharina Janoska

19 Uhr – Roman Grinberg New Klezmer Trio

20 Uhr – Tommy Hojsa
Tommy Hojsa ist ein Experte und Musiker des Wienerlieds, Komponist und auch Theatermusiker.

21 Uhr – Harri Stojka & Roma Musik Ensemble
Der international bekannte Roma Gitarrist Harri Stojka wendet sich seinen "Wurzeln" zu. Wobei in diesem Fall “Wurzeln” eigentlich “Straßen” bedeutet – jene, denen seine nomadischen Vorfahren über Jahrhunderte zwischen Asien und Europa gefolgt sind. Ihre Musik wurde so zum Spiegel der Klangkünste ganzer Kontinente, die sie mit ihren eigenen Traditionen von Improvisation und Virtuosität verbanden. Harri Stojkas musikalische Laufbahn ist immer schon eine Fortsetzung dieser alten Reise gewesen und sie hat auch ihn zu immer neuen Formen von Musik geführt.


Vergangene Termine