Vortrag

100 Jahre österreichische Bundesverfassung Teil 1


2020 wird die österreichische Bundesverfassung 100 Jahre alt. Von Bundespräsident Alexander Van der Bellen für ihre „Eleganz und Schönheit“ gelobt, sind ihre Inhalte aber kaum bekannt.

An diesem Abend soll der Weg des Verfassungsgedankens bis zur Umsetzung, beginnend mit dem französischen Denker, Aufklärer und Staatsphilosophen Baron Charles Montesquieu bis zu Hans Kelsen skizziert werden.

Montesquieu gilt als geistiger „Vater“ der modernen Verfassung eines Staates, der die Gewaltenteilung in „Exekutive = Regierung“, „Legislative = Parlament“ und „Gerichtsbarkeit = Justiz“ als die drei wesentlichen Säulen eines Staatswesens vorsah und vordachte.
Aufbauend auf seine Theorie führte diese bis zur österreichischen Bundesverfassung 1920.


Vergangene Termine