Neue Klassik · Klassik

1. Frauen-Kammerorchester von Österreich


Mit «Mut zum Widerstand» möchte das 1. Frauen-Kammerorchester von Österreich am Internationaler Tag der Menschenrechte zeigen, dass es großen Mut braucht, sich auch heute noch für Werte einzusetzen!

Komponistinnen wie Ethel Smyth für die Rechte der Frau, Fazil Say für Menschenrechte oder Hanns Eislers Aufschrei gegen Unrecht sowie Karl Amadeus Hartmann in seinem inneren wie äußeren Widerstand gegen ein unmenschliches Regime.
Diese besonderen Briefwechsel zeigen, dass trotz Gleichgültigkeit, Menschenverachtung, Terror Menschen auch innere Stärke, Menschenliebe und Lebensbejahung zeigen!




  1. Frauen-Kammerorchester von Österreich
    Ernst Kovacic, Violine
    Adrian Eröd, Bariton
    Elisabeth Augustin, Martin Ploderer, Lesung
    Irene Suchy, Moderation



Programm:

Hanns Eisler: Ernste Gesänge für Bariton und Streichorchester
Karl Amadeus Hartmann: Concerto funèbre für Solo-Violine und Streichorchester
Werke von Fazil Say, Ethel Smyth, Arvo Pärt
Samuel Barber Adagio for Strings
Briefwechsel zwischen Dietrich Bonhöffer und Maria von Wedemeyer (1943-1945)
und zwischen Helmuth James und Freya von Moltke (1944-45)


Vergangene Termine